Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 89,-€
Sparen mit Verpackungseinheiten
 
 

Die Schwimmnudel

Schwimmnudeln als Spielzeuge oder Fitnessgeräte

Eine Schwimmnudel, auch bekannt als Poolnudel oder Wassernudel, ist ein flexibler Stab oder Schlauch aus stabilem, geschlossenporigem Schaum aus Polyethylen (PE-Schaum). Einsetzbar als Spielzeug oder Fitnessgerät, werden Schwimmnudeln bevorzugt als Turngerät im Wassertreten sowie Unterstützung beim Anfängerschwimmen für Kinder und Erwachsene verwendet. Für viele sind sie aber auch einfach nur ein Spielzeug für das Plantschen im Wasser. Das bekannteste und beliebteste Maß beläuft sich auf 160 Zentimeter Länge bei einem Durchmesser von 7 Zentimetern. Daneben gibt es abweichende Farben und Größen sowie Verbindungselemente zum Kombinieren mehrerer Wassernudeln.

Die Geschichte der Schwimmnudel

Erfunden wurde das Fitnessgerät Schwimmnudel vom Kanadier Richard Koster. 1986, im Jahr ihrer Erfindung, dominierten Wassernudeln in weißer Farbe den Markt. Um sie etwas aufregender zu gestalten, wurden die ursprünglich doch recht massiven Wassernudeln schließlich mit Streifen in Rot und Blau versehen. 1987 kamen dann erstmals einfarbige Schwimmnudeln in vielen verschiedenen Farben auf den Markt. Seitdem zählt die Wassernudel zu einem unverzichtbaren Utensil in der Fitness- und Freizeitlandschaft.

Schwimmnudeln für Aktivitäten inner- und außerhalb des Wassers

Gedacht war - und ist - die Wassernudel, das sagt ja schon der Name des Sportgeräts, für Aktivitäten im Wasser. Sie wird aber auch gerne an Land, so beispielsweise als Spielzeug, Markierung, Sportgerät oder Balancierstab, verwendet. Kinder nutzen sie gern als Pseudoschwert zum Kämpfen und Spielen. Ebenfalls zum Einsatz kommt sie bei Trainingsübungen mit Pferden. Das Schaumstoffmaterial der Wassernudel lässt sich schnell und einfach zerschneiden, was sie zu einem bekannten und beliebten Utensil fürs Basteln macht. Der Name Poolnudel verweist auf den Einsatz des Fitnessgeräts in stehenden Gewässern wie Seen oder Schwimmbädern. Eher ungeeignet ist es als Unterstützung zum Schwimmen im Meer. Auch schützt sie nicht davor, zu ertrinken.

Schwimmnudeln als Unterstützung beim Anfängerschwimmen

Die Poolnudel gilt als bewährte Schwimmhilfe für Kinder – vor allem dann, wenn wasserbegeisterte Jungen und Mädchen aus dem Alter für Schwimmflügel heraus sind. Die Wassernudel wird unter den Armen des Kindes durchgeführt. Seine Hände sind frei, so dass Arm- und Beinbewegungen problemlos ausgeführt werden können. Außerdem profitieren Kleinkinder von der Schwimmhilfe Wassernudel, da sie wegen ihres geringen Gewichts zusätzlichen Auftrieb am Oberkörper des Kindes verleiht. Dennoch sei hier noch einmal nachdrücklich darauf hingewiesen, dass Wassernudeln nicht ganz so sicher sind wie am Körper befestigte Schwimmhilfen. Beim Gebrauch besteht die Gefahr des Abrutschens. Kleinkinder sollten daher während des Gebrauchs der Schwimmnudel niemals unbeaufsichtigt gelassen werden. Für Erwachsene ist der Gebrauch des Fitnessgeräts als Unterstützung beim Anfängerschwimmen übrigens eher ungeeignet: Es mangelt an Auftrieb.

Schwimmnudeln in Wasserfitness und -gymnastik

Immer häufiger dient die Schwimmnudel auch als Sportgerät in Aquafitness und Wassergymnastik. Aquafitness ist eine interessante Alternative zu den sonst üblichen, wohlbekannten Gymnastikübungen. Denn Gymnastik im Wasser ist erwiesenermaßen weniger belastend für Bänder, Sehnen, Gelenke, Muskeln und Wirbelsäule. Außerdem führt Wassergymnastik zur Anregung des Stoffwechsels. Aufgrund des erhöhten Kraftaufwands durch den Wasserwiderstand im Vergleich zu Übungen auf dem Trockenen stärkt Aquafitness den ganzen Körper. Empfehlenswert ist eine Wassertiefe von 1,10 bis 1,35 Metern. Der Wasserspiegel sollte mindestens bis zum Bauchnabel und höchstens bis zur Brust reichen. Eine Einheit Wassergymnastik dauert für gewöhnlich zwischen 15 und 20 Minuten. Jede Übung wird zwischen 20 und 30 Mal wiederholt. Vor Beginn des Trainings sollte auf ein Aufwärmen der Muskeln geachtet werden. Zu den bekanntesten und beliebtesten Übungen mit Wassernudeln zählen der Hampelmann, die Beinpumpe, der Wasserfrosch, die Schranke sowie das Pferdchen.

Spaß- und Spielkonstruktionen mit Schwimmnudeln

Besonders bekannt und beliebt ist die Verwendung von Schwimmnudeln in Verbindung mit einem sogenannten Connector. Hierbei handelt es sich um ein Bauelement, um Spaß- und Spielkonstruktionen mit Wassernudeln zu bauen. Ganz gleich, ob zu Hause, im Garten, am Strand oder im Wasser: Connectoren mit oder ohne Löcher ermöglichen spielbegeisterten Kindern und Erwachsenen das Zusammenstecken der Nudeln - so beispielsweise, um Häuser oder Höhlen zu bauen. Auf diese Art und Weise werden spielerisch die kognitiven und motorischen Fähigkeiten des Kindes gefördert. Die Schaffung neuer, beliebig großer Konstruktionen kennt keine Grenzen – abgesehen von der eigenen Fantasie. Der Einsatz von Connectoren begrenzt sich selbstverständlich nicht bloß aufs Wasser. Ebenso kann auch auf Wiesen oder Sandstränden die Kreativität von Kindern und Erwachsenen angeregt werden.

Schwimmnudeln zum Basteln

Die Verwendbarkeit der Wassernudel erstreckt sich bis in die Welt des Bastelns. Das Schaumstoffmaterial lässt sich nämlich ausgesprochen schnell und einfach, so beispielsweise durch Verwendung eines Cuttermessers, zerschneiden. Zum Basteln besonders geeignet sind Wassernudeln mit hohlem Kern, denn sie sind weicher und biegsamer als andere Wassernudeln. Aus einer Nudel in Kombination mit einem Seil und einem Plastikbehälter lässt sich ein Getränkekühler beziehungsweise -behälter für Pool, Strand und Schwimmbad basteln. Hierfür die Nudel in vier Teile zerschneiden, von denen zwei länger als die übrigen sein sollten. Anschließend lediglich zusammenbinden. Fertig ist der Getränkekühler! Eine weitere, kreative Bastelidee ist ein Floß aus mehreren, zusammengebundenen Wassernudeln. Hierfür benötigt man lediglich viele verschiedenfarbige Nudeln sowie ein wasserfestes Seil. Weitere Bastelideen gibt es für Spiele außerhalb des Wassers. Hohle, längs halbierte Wassernudeln bilden eine Piste für Spielzeugautos. Kleingeschnittene Stücke einer Wassernudel dienen beispielsweise als Kegel für eine Kegelbahn.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.